fbpx

Heiraten ohne Handy

14. August 2020

Wer kennt es nicht: Die Braut betritt den Raum, möchte heiraten und mindestens zwei Drittel der Gäste zücken das Handy, um den entscheiden Moment zu filmen oder sogar direkt auf Social-Media zu posten. Das raubt eine gewisse Magie dieses besonderen Moments und verwirrt vielleicht sogar die Personen, die sich da gerade durch das Blitzlichtgewitter durchkämpfen müssen. Manche Augenblicke möchte man vielleicht lieber einfach für sich haben, ohne dass es davon eine Instagram Story gibt. Die Lösung dafür lautet: Hochzeit unplugged! Quasi eine vom Netz getrennt abgehaltene Veranstaltung.

Wenn das Handy zum Problem wird

Mittlerweile ist es wirklich so, dass den Handys der Gäste besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Vor allem für das Paar selber kann das extrem anstrengend werden, wenn man überall als Fotomotiv herhalten muss. Im schlimmsten Fall wird sogar noch das Ja-Wort, der Kuss oder auch der Ringtausch festgehalten, ohne das die meisten Menschen es bewusst mitbekommen, genießen oder gar aktiv erleben, da alle am Handy sind. Nicht nur in Salzburg, sondern auch in anderen Städten gibt es jedoch Planer die sich genau darauf fokussiert haben.

Die ruhigen Minuten werden dadurch selten und das Paar muss in einem Lach-Modus verharren, um ständig fotografiert werden zu können. Daher ist es eine Überlegung Wert Nutzungsregeln für Handys auszusprechen. Dabei kann natürlich unterschieden werden, ob ein generelles Verbot eingeführt wird oder ob es einfach nur ein paar Regeln gibt. Ein Verbot könnte tatsächlich dafür sorgen, dass manche Gäste abgeschreckt sind und garnicht erst kommen.

Die wichtigen Momente trotzdem festhalten

Lustige Partyfotos sind natürlich trotzdem wünschenswert und gerne schaut man sich nach vielen Jahren nochmal die Bilder der Hochzeit selber an. Dafür könnte jedoch auch ein Fotograf engagiert werden. Sollten die Angst vor Bildern im Netz jedoch zu groß sein, dann lieber die Veranstaltung komplett unpluggen.

Der nächste Schritt ist die richtige Information. Wann und wo informiert man die Gäste über die Handy-Beschränkungen? Dafür könnten beispielsweise Aussteller auf die Tische gesetzt werden, die mit persönlichen und freundlichen Worten darauf aufmerksam machen, dass der private Moment ganz intim und aktiv genossen werden soll. Die Aussteller können fröhlich und freundlich gestaltet werden, um einen positiven Grundton auszusenden, sodass diese nicht belehrend rüberkommen. Auch ein witziger Spruch kann dabei helfen. Natürlich kann die Botschaft auch persönlich gesagt werden, dafür kann auch gerne ein Familienmitglied oder der Hochzeitsplaner benutzt werden, damit diese die Buhrufe abfangen.

Wie informiere ich die Gäste

Auch ist eine Kombination möglich so kann es mündlich auf der Hochzeit selber und zusätzlich in schriftlicher Form auf den Einladungen kommuniziert werden. Doppelt hält eben besser. Wenn die Veranstaltung unplugged ist, aber ein Fotograf rumläuft und die Gäste ablichtet, sollten alle beruhig sein und so kann sich sogar auf wirklich gute Fotos gefreut werden und man muss nicht live auf Instagram heiraten. Ob in Salzburg oder anderen Städten, überall ist eine Heirat so möglich. Viele Anbieter haben sich bereits auf diese Varianten spezialisiert.

Auf der Suche nach eurem Hochzeitsfotografen?

Melde dich gerne bei mir! Wir können jederzeit ein Kennenlernen vereinbaren, gerne auch via Videochat. Egal wo ihr heiraten werdet, ich komme zu euch! Freue mich auf eure Nachricht!

Marcel Wurzer - Foto Wurzer
SHARE THIS STORY

Wir verwenden Cookies für statistische Auswertungen und um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen